Gerichtskostenmarken von Mecklenburg-Vorpommern



 

1948. Wappen von Mecklenburg geprägt
WZ: Treppe steigend oder fallend. Dickes Papier ohne WZ. Perf. 13 ½ x 13. 
Die Abmaße: 21 x 27 mm bei den 5 Rpf., 10 Rpf., 20 Rpf., 50 Rpf., 1 RM, 2 RM, 3 RM Marken. 
Die Abmaße 38,5 x 27 mm mit Perf. 13, bei den 5 RM, 10 RM, 20 RM und 50 RM Marken
  
Erler Nr. D14 über 20 Rpf. für Reichspfennig in olivgrün,
mit Überdruck der Jahreszahl 1948 
Zuvor ist diese Marke nicht aufgefunden worden!
   
Das geprägte Wappen von Mecklenburg
  
   
1949. Wappen von Mecklenburg geprägt
Daher gleiche Zeichnung nur mit Wertangabe in Pf. oder DM. Wz: Treppe steigend oder fallend. 
Dickes Papier ohne WZ. Die Abmaße: 21 x 27 mm, gezähnt 13 ½ x 13 ½  bei den 5 Pf., 10 Pf., 20 Pf., 50 Pf., 1 DM, 2 DM, 3 DM Marken. Die Abmaße 38,5 x 27 mm gleiche Zähnung, aber nun mit Unterdruck graugrün, so bei den 5 DM, 10 DM, 20 DM und 50 DM Marken
  
Katalog Nr. D 26 über 50 Pf für Pfennig in blau
Zuvor ist diese Marke nicht aufgefunden worden!
  
Auch hier der eingeprägte Ossenkopp/Bullenkopp
   
   
Katalog Nr. D 28 über 2 DM für Deutsche Mark in orange
Zuvor ist diese Marke nicht aufgefunden worden!
   
Der geprägte Ossenkopp im Wappenschild
    
    
Katalog Nr. D 29 über 3 DM für Deutsche Mark in grün
Zuvor ist diese Marke nicht aufgefunden worden!
   
Der geprägte mecklenburgische Stierkopf



 

 

Quellen: 
- Stempelmarken- Fundus Gunter Wagner, Filderstadt, einmal mehr vielen Dank fürs Aufzeigen 
- und Martin Erlers Katalog über die Stempelmarken von Deutschland Band XII, DDR/SBZ



        

www.stempelpapier.de