Ja, das hat es auch gegeben:
die Stempelsteuer auf Noten und Notenpapier!


 

Solche Belege sind nur selten aufzufinden - sicher aber viel seltener, als so manche der in Deutschland angepriesenen Briefmarken- Raritäten! 
Und solch ein Beleg ist auch sozial- geschichtlich aussagekräftiger als so mancher Postbrief bzw. Postbriefmarke!
 
Natürlich kennt ein erfahrener Fiskal-Philatelist diese Art von Stempelsteuer und könnte gar noch weitere Besonderheiten dieser Stempelsteuern hier aufzeigen.

Doch freuen wir uns heute über dieses Stück und schauen wir es mal etwas näher an!
 


Obwohl ich weiß, dass es auch in Österreich diese Art von Stempelsteuer auf Musiknotenpapier gegeben hat, bekommt man heutzutage höchstselten eine Notenseite zur Ansicht - geschweige denn eine ganze Overtüre, eine Oper, eine Operette oder ein Musikal bzw. noch ein anderes Liedstück - welches zur Veröffentlichung gelangt und dann auch noch mit einer Stempelsteuer- Marke versehen worden ist.

Solch ein steuerlich gestempeltes Liedgut wird in der Regel als Kopie nur noch in Archiven aufzufinden sein! Und wir werden wohl kaum mehr aus privater Hand solche gestempelten Papiere zur Gesicht bekommen, es sei denn, jemand hat besonders viel Glück und stöbert so etwas noch auf einem Dachboden auf!




 

 

Extraodinaire = Sonderstempel für eine Overtüre: A EXTRAORDINAIRE A TIMBRER. 

 

 



Der Sonderstempel oben: A EXTRAORDINAIRE A TIMBRER
Franz. Stempelmarke vom Enregistrement: BOUCHES DE LA MEUSE
Hier über 5 centime

  

Bouches-de-la-Meuse (niederländisch Monden van de Maas, deutsch Maasmündung) 
war zwischen 1810 und 1814 ein französisches Département.
Es ging aus Departement Maasland, ohne die rechtsrheinischen Gebietsteile des Königreichs Holland, hervor. Es zählt auf einer Oberfläche von 378.282 Hektar, 393.600 Einwohner.
Hauptstadt war der Haag (La Hague). 
Es bestanden folgende sechs Arrondissements mit folgenden Kantonen:
La Hague: Alphen aan den Rijn, Katwijk, Den Haag (4 Kantone) und Voorburg
Brielle: Brielle, Goedereede, Sommelsdijk
Dordrecht: Dordrecht (2 Kantone), Oud-Beijerland, Ridderkerk und Strijen
Gorinchem: Culemborg, Gorinchem und Sliedrecht
Leiden: Leiden (3 Kantone), Noordwijk, Woubrugge
Rotterdam: Delft (2 Kantone), Gouda, Haastrecht, Hillegersberg, Naaldwijk, Rotterdam (4 Kantone), Schiedam und Vlaardingen.
Das Gebiet stimmt ungefähr mit dem der heutigen Provinz Südholland, wie sie nach der Teilung der Niederlande (1840) entstanden ist, überein.

 



 

 

 

Quellen: 
- Wikipedia 
- und das Dokument von Fons Overwater, 

Dir Fons, herzlichen Dank  für Deine Unterstützung!



        

www.stempelpapier.de