Etwa "Sozial- Philatelie"? - Nein: Fiskal-Philatelie pur!
Hier die Fremdensteuermarken der Stadt Würzburg

 

Fremdensteuer = alien duty
Eine Steuer für eine ortsfremde Person, eine Gaststeuer, eine Wohnungssteuer, eine Aufenthaltssteuer, oder heute vergleichbar mit der Kurtaxe.
Googeln brachte kaum Ergebnisse. Auf jeden Fall ist diese Steuer auch schon sehr, sehr alt, denn Juden zahlten schon 1440 in Grenada die Fremdensteuer und  Wilhelm der Eroberer führte diese Steuer auch 1440 in England ein. Und noch heute nimmt  fast jede Stadt, Gemeinde, jeder Kurort diese Fremdensteuer ein!
1469 erhob London eine Fremdensteuer für die "Dutchmen", gemeint waren fremde Goldschmiede wie Niederländer, Flamen und Deutsche, die damit weiterhin dieses Gewerbe in der Stadt ausübten konnten.
Auch heute noch werden Zweitwohnungen / Ferienwohnungen mit der Fremdensteuer belegt, die eine Art Aufwandssteuer für die Städte und Gemeinden darstellt und den Besitzern / Mietern durch Zahlung dieser Steuer die kostenlose Nutzung und Erhaltung der kommunalen Infrastruktur einräumt. Bemessungswert ist der taxierte Jahresmietwert (ortsübliche Jahresrohmiete). Meist wird heute nur die erste Ferienwohnung in einem Urlaubsort besteuert.
   
   

10 Pfennig Fremdensteuer Marken von 1922 ohne WZ, Perf. 11 ½,
farbliche Drucknuancen auf dicken holzfaserigen Papier
Die Perforation 11 ½ ist im Erler nicht gelistet!
   
   
20 Pfennig Fremdensteuer Marken, ohne WZ, Perf. 11 ½,
oben beide Steuermarken auf dicken holzfaserigen Papier,
darunter Steuermarke auf weißem Papier
Die Perforation 11 ½ ist im Erler nicht gelistet!
   
   
Oben 30 Pfennig Fremdensteuer Marken auf dicken holzfaserigen Papier, 
mit Stempel“ REVIDIERT STADT PROVISIONSAMT“, 
ohne WZ, Perf. 11 ½, 
darunter Steuermarke auf weißem Papier, ohne WZ, Perf. 11 ½
Perf. 11 ½ im Erler nicht bekannt!
   
   
60 Pfennig Fremdensteuer Marken auf dicken holzfaserigem Papier,
ohne WZ, Perf. 11 ½
Perf. 11 ½ im Erler unbekannt!
   
   
80 Pfennig Fremdensteuer Marken auf dicken holzfaserigem Papier,
ohne WZ, Per. 11 ½
Perf. 11 ½ im Erler unbekannt!
   
   
Fremdensteuer Marken zu 1 Mark auf weißem Papier,
ohne WZ, Perf. 11 ½
Perf. 11 ½ im Erler unbekannt!
   
   
Fremdensteuer Marken zu 2 Mark, Stempel „Verkaufsstelle Würzburg Stadt“,
Marken auf weißem Papier, ohne WZ, Perf. 11 ½
Perf. 11 ½ im Erler unbekannt!
   
   
Fremdensteuer Marke der Stadt Würzburg über 5 Mark,
auf dicken holzfaserigen Papier,
ohne WZ, Perf. 11 ½
Perf. 11 ½ im Erler unbekannt!
   
   
Fremdensteuer Marken über 10 Mark, auf dicken holzfaserigen Papier,
ohne WZ, Perf. 11 ½
Perf. 11 ½ im Erler bekannt!
   
   
Fremdensteuer Marke über 20 Mark, auf dicken holzfaserigen Papier,
ohne WZ, Perf. 11 ½
Perf. 11 ½ im Erler unbekannt!
   
    
Fremdensteuer Marken über 40 Mark auf hellerem holzfaserigen Papier,
ohne WZ, Perf. 11 ½
Perf. 11 ½ im Erler unbekannt!
    


 

Quellen: 
- Wie so oft aus dem Stempelmarken Fundus Gunter Wagner Filderstadt 
- und  Martin Erlers Katalog der Stempelmarken von Deutschland Band XVIII, 
  Gemeindegebührenmarken „W“. 


 

        

www.stempelpapier.de