Ein weiteres Konvolut von indirekten Steuerbelegen aufgefunden!

 




Durlach, Fürstlich Markgräflicher Land-Zoll von 1782
18 x @ 30 Kreuzer

 

 



5 x @ 12 Kreuzer, 18 Dito von 1782

 

 



@ 12 Kreuzer und auch von 1782

 

 



3 x @ 30 Kreuzer

 

 



Kontrollstempel als Prägestempel, 
darüber der eigentliche Badische Landzoll Gebührenstempel

 

 



9 x @ 4 Kreuzer Weg- Geld zu Durlach 1775

 



 

 



3 Gulden Pfund Zoll von 1782 für Baden- Durlach

 

 

 



3 x @ 3 Gulden, Lindolsheim/Durlach 1782

 

 



15 x @ drei Gulden Pfund Zoll für die Markgrafschaft Baden- Durlach

 

  



24 Kreuzer, sage zwanzig vier Kreuzer
Brücken- und Straßengeld im Oberamt Emmendingen 1827

 

 



8 Kreuzer Pflastergeld zu Freiburg im Breisgau 1822


 



Rückseite vom Pflastergeldschein Freiburg

 

 



Hochfürstlich- Hohenlohe Bartensteinisches Chaussee- Geld 
in Pfedelbach über 2 Kreuzer

 


 



C. C. 
Ritterschafftliches Creichgauisches Chaussee Geld zu 6 Kreuzer
im 18.ten Jahrhundert!

 

 



Ober Amt Mosbach 1772, 
Churfürstlich-Pfälzischer Landzoll @ 4 Kreuzer

 

 

 



Zwei geprägte Kontrollstempel, 
1 x der pfälzische Löwe links und 1 x die pfälzischen Wecken rechts!!

 

 



Landzoll @ 3 Kreuzer

 

 



Chaussee Geld Zeichen der Markgrafschaft Baden 1808

 

 

 



Heilbronn, 2tes Quartal Oct. Nov. Dec. 1822
Königlich Württembergischer Ausgangszoll @ 6 x 6 Kreuzer bezahlt 

 

 

 



1822

 

 



Heilbronn, 6 x @ 10 Kreuzer Ausgangszoll in1822 bezahlt!

 

 

 



Ausfuhrs- Bollete vom Zollamt in Tirol 1833 über Ausfuhr und Waaggeld
= 36 Kreuzer

 

 

 



Emden 1848,
Hafen und Kajungs- Geld bezahlt @ 4 Groschen. pro Last 4 Reichsthaler 

 

 



Husumer Zollkammer 1830, hat mit der Post angemeldete Waaren und Zollabgaben über 15 Reichsbankschilling bezahlt!!

 

 



Sachsen, Thor Accise 1840

 

 

 



Grossherzoglich- Frankfurter Pflastergeld zu Stockstatt 1813 
@ 6 Kreuzer, mit 2 geprägten Kontrollstempeln!!

 

 



Quittung über bezahlte Eingangs- Abgabe im Herzogtum Braunschweig 1840 über 9 ggl. = Gute Groschen und 9 Pfennig

 

 

 

 
 

Quelle: 
alle diese schönen indirekten Steuerbelege stammen aus dem Fundus Gunter Wagner Filderstadt, 
vielen Dank fürs Aufzeigen! 

 

Übrigens, solche Dokumente, die gibt es nur bei mir zu sehen, sonst nirgendwo,
denn die Fiskalphilatelie Deutschlands hält weiter ihren Winterschlaf!

 

www.stempelpapier.de