Die Stempelmarken von Bremen

... und mir wird klar, dass
sämtliche Kataloge von Martin Erler 
neu geschrieben werden müßten, 
da mindestens 25% der Stempel-, Kosten- und Gebü
hrenmarken 
darin erst gar nicht aufgefü
hrt sind!

 


Hier ein kleines aufgefundenes Konvolut aus Bremen und die darin befindlichen Schätze an Fiskalmarken und …… erst fängt es ganz langsam an, aber dann, aber dann………!!!

 

Dokumentenstempel, Declarationsabgabe
1863. 17 x 23 mm ohne WZ. Perf. 11
Wappen auf farbigen Linienuntergrund und wasserlösliche Farben.
  
Nr. 2 = 3 Grote
   
   
1866. Gleiche Zeichnung, Wappen auf weißem Grund. 
17,5 x 23 mm. Perf. 16
  
Nr. 9 = 1 Groten
    
   
1872. Farbänderung, Stichtiefdruck.
18 x 23 mm, Perf. 12 ½ WZ:   +  Freie Hansestadt Bremen  +    
  
Nr. 20 zu 1 Reichs- Pfennig.
   
   
1890. Gleiche Zeichnung, lithographiert. Perf. 11 ½. 
Mattere Farben.
   
Nr. 35 zu 1 Reichs- Pfennig
   
Nr. 35 zu 1 Reichs- Pfennig
  
Nr. 38 zu 20 Reichs- Pfennige
   
   
Dokumentenstempel
1885. Urkundenstempel 22 x 36 mm.  Perf. 11.
WZ:  +  Freie Hansestadt Bremen  +
   
A 6 zu 30 Pfennig und A 7 zu 1Mark 20 Pfennig
   
   
Dokumentenstempel
1874. Stempel Abgabe 
35,5 mm x 22,5 mm. Perf. 11. 
WZ : + Freie Hansestadt Bremen +
  
B1 zu 25 Pfennige
B2 zu 40 Pfennige
B3 zu 50 Pfennige
   
   
1894. Stempel Abgabe. 30 x 23 mm ohne WZ, Perf. 11
a) in fahlrotbraun von 1894
b) in braunrot von 1905
  
B10 = 10 Pfennig
  
B11 = 20 Pfennig
  
B12 = 30 Pfennig
  
B12 zu 30 Pfennig
  
B13 = 40 Pfennig
   
B14 = 50 Pfennig
  
B14 = 50 Pfennig
   
B15 = 80 Pfennig
    
   
Markwerte in
a) grau, fahlgrau von 1894
b) dunkelgrau von 1905
C) braungrau fehlt!
  
B16 zu 1 Mark
  
B17 zu 2 Mark
     
B18 zu 5 Mark
   
   
1915. Farbänderungen und Ergänzungswerte
  
B28 zu 10 Mark
  
B31 zu 50 Mark
    
   
1915. Farbänderungen und Ergänzungswerte.
Dokumentenstempel die B 32 = 100 Mark orange
  
Hier mit Aufdruck „50 Pfg. Gold“. Diese Marke und auch die Farbe zu Rotorange hin, 
ist im Erler nicht gelistet und war bis dato unbekannt!
   
Auch die B32 zu 100 Mark aber hier nun eindeutig in Rotorange (Kupferorange).
Der Aufdruck „30 Reichspfennige“, sowie weder Farbe noch Aufdruck ist im Katalog gelistet,  war also bis dato unbekannt!
   
   
1922/23 Inflationsüberdrucke, lateinische Buchstaben
  
Inflationsüberdruck 1922/23, „1000 Mark auf 40 Pfennig“
die im Erler Katalog nicht gelistet ist, also bis dato unbekannt!
   
   
1924. neue Währung in Goldpfennig und Goldmark. Überdruck in gotischen Buchstaben
   
Im Erler Katalog die B51, Wappen mit dem Bremer Schlüssel.
Der Aufdruck „20 Gold- Pfennig 20“ ist im Erler nicht gelistet, also bis dato unbekannt!
   
   
1924. Überdruck der neuen Währung in lateinischen Buchstaben
  
Erler Katalog die B54?? Goldpfennig auf 30 Mark in gelb.
Ansonsten wäre auch diese Marke im Erler Katalog nicht gelistet,
eine mit dem Überdruck „30 Goldpfennig auf 30 Mark“ 
und alter Wert durchbalkt?
    
    
1924. Überdruck der neuen Währung in lateinischen Buchstaben
      
A.) Aufdruck „Gold“ 2,8 mm x 14,5 mm 
„GOLD auf 1 Mark“ in grün ist im Erler unbekannt!
    
   
1924 Überdruck der neuen Währung in lateinische Buchstaben.
  
B.) Aufdruck „Gold“ 3,5 mm x 16,8 mm 
Auch dieser Aufdruck „GOLD auf 1 Mark“ in grün ist im Erler nicht gelistet!
   
   
1925. Überdruck Reichspfennig und Reichsmark in schwarz auf Ausgabe von 1915 und auf nicht ausgegebenen Werten
Type I: Reichspfennig 3,2 x 28,5 mm; Reichsmark 3,2 x 24mm.
Type II: Reichspfennige 2,7 x 26,5mm; Reichsmark 2,3 x 24mm.
  
Überdruck „Reichsmark“ Type 1 mit  3,2 mm x 28,5 mm im Erler # 71?
   
Überdruck „Reichsmark“ Type 3 mit  2 mm x 26 mm, und dieser ist mit dem von Erler in seinem Katalog unter Typ 2 aufgezeigten Überdruck nicht identisch! 
Also ist die Marke im Erler unbekannt!
    
Überdruck neuer Typ = „Reichsmark“ 2 mm x 28,5 mm auf 5 Mark und in der Farbe olivgrün, die auch im Erler nicht gelistet wurde!
   
Überdruck Type 1 = „30 Reichspfennig auf 1 Mark“ olivgrün ist im Erler nicht gelistet worden, bis dato unbekannt! 
      
   
1925/26, vorhergehende Ausgabe mit schwarzem Überdruck des neuen Wertes, alter Wert durchbalkt!
Überdruck Type III. = „30 Reichspfennige auf 3 Mark“ mit den Abmaßen 2,8 mm x 26,2 mm, die „30“ = 4 mm hoch.
  
Überdruck Neuer Typ die „50“ = 3 mm hoch, Aufdruck „Reichspfennige“ auf Marke in graugrün, in den Abmaßen von 2,8 mm x 26 mm. 
Im Erler nicht gelistet und bis dato unbekannt!
  
Überdruck Type III, die „50“ in 4 mm hoch und „Reichspfennige“ in den Abmaßen von 2,8 x 26,2 mm.
   
   
1925/1929 Vorhergehende Ausgabe mit schwarzem Überdruck des neuen Wertes. Alter Wert durchbalkt.
Erler listet 2 Typen: 
Typ I. = 3,2 mm x  28,5 mm und Type II. = 2,7 mm x  26,5mm
und den Aufdruck „60“ in a + b mit 4,5 mm und 4 mm Höhe!
Aber es gibt aber 4 Typen an Aufdrucken bei diesen Marken, die ich auffinden konnte und das nicht nur bei dem Überdruck „60“!
Typ I. = 3,2 mm x 28 mm, die „60“ in fett und groß und 4,5 mm hoch
Type II. = 3.0 mm x 28 mm, die „60“ nur in groß und 4,5 mm hoch
Type III. = 2,8 mm x 26,2 mm, die „60“ nur in groß und 4 mm hoch
Type IV. = 2,8 mm x 29 mm, die „60“ in klein und 3 mm hoch
  
Typ I. = 3,2 mm x 28 mm, die „60“ in fett und groß und 4,5 mm hoch 
      
Type II. = 3.0 mm x 28 mm, die „60“ in groß  und 4,5 mm hoch 
   
Type III. = 2,8 mm x 26,2 mm, die „60“ in groß und 4 mm hoch 
   
Type IV. = 2,8 mm x 29 mm, die „60“ in klein und 3 mm hoch
Im Erler sind diese Aufdrucke jedenfalls so nicht gelistet worden!
Auch der Reichspfennig Typ Aufdruck ist hier mit bloßem Auge schonmal in drei Typen aufzufinden!
Eine Frage bleibt am Ende: was listet Erler nun genau in seinem Katalog?
Sicher lagen ihm die verschiedenen Abarten überhaupt nicht vor!
      
      
Und weiter geht’s  ….                      Teil 2

 

 

Quellen: 

Stempelmarken aus dem unendlichen Fundus von Gunter Wagner Filderstadt, vielen Dank fürs Herzeigen, 

sowie Martin Erlers Kataloge über die Stempelmarken von Deutschland Band VII. Gerichtskostenmarken nach 1945, sowie Band III,  Altdeutsche Staaten bis 1945, Anhalt bis Kurhessen

www.stempelpapier.de