Alles nur Briefmarken - oder was??
Walter Morley, „Les Archives Des Collectionneurs“ und „The Fiscal Philatelic Society“ 

 

Alles dreht sich im BDPH und bei seiner anhängigen, schreibenden Zunft 
nur um die Briefmarken-Geschichte.

Auch wird immer und immer wieder der Sammlerschaft suggeriert: 
Briefmarken waren die ersten und einzigen aufklebbaren Gebührenzettelchen mit Zacken.

Doch die Geschichts-Forschung spricht da eine ganz andere Sprache!

Denn eindeutig ist, 
Generalsammler und die ersten Philatelisten der Welt 
sammelten Revenues und die Gebührenstempel vom Stempelpapier 
- und das vor dem Erscheinen der ersten Briefmarke. 


Wie folgendes Beispiel zeigt, 

war auch im Jahre 1902 die Fiskalphilatelie mindestens genauso beliebt 
und auch ein genauso wichtiges Sammelgebiet wie das Briefmarkensammeln!

So offerierte zu dieser Zeit
Walter Morley ganze Fiskalmarken- Emissionen 
samt Katalogen und Alben! 

Es gab Zeitschriften wie „Les Archives Des Collectionneurs“ 

und  Sammlervereinigungen  wie 

die „The Fiscal Philatelic Society“ aus London!


 
Aber Erwähnung findet das in den deutschsprachigen Verbänden 
und insbesondere beim BDPh 
und auch in seiner gesponserten Literatur über die Anfänge und Vereine der Philatelie 
bis heute nicht!  

Deshalb beweise ich, wenn es mir möglich wird, immer wieder das Gegenteil, 
so auch in diesem Falle. 

Und das ist mir persönlich auch viel zu wichtig, als daß es für Deutschland
schnell mal wieder unter den Teppich gekehrt wird,
oder aber auch das deutschsprachige Mäntelchen philastelistischer Ignoranz darüber ausgebreitet wird, 
so wie das im BDPh und in der deutschsprachigen BK Fraktion immer noch der Fall ist! 

Und über den viel zitierten Tellerrand zu schauen, darunter verstehe ich,
als Philatelist in der deutschen Gesamtphilatelie eingebunden, etwas ganz anderes!


 

 

 



 


 

www.stempelpapier.de